Berufsbilder

cocreation

Stefan Wolf

Teamleader R&D / CEO & Founder SLP Wolf Consulting

Stefan Wolf hat den CAS cocreation Coach erfolgreich absolviert. Wir haben ihm drei Fragen zur Weiterbildung gestellt.

Was möchtest du mit deiner Ausbildung zum cocreation Coach erreichen?

Stefan Wolf:

Während meiner Arbeit in und mit Forschungs- und Entwicklungs-Teams habe ich beobachtet, dass Missverständnis und Voreingenommenheit die Potentialentfaltung verhindern und so die Innovationskraft als auch die Problemlösung hemmen.

Als Co-Creation Coach erlernt man ein logisches und strukturiertes Konzept, um gleich im ersten Prozessschritt, dem «Connect», Vorurteile und Missverständnisse auszuräumen und damit den weiteren Pfad zu nachhaltiger Innovation zu ebnen.

Die Auflösung von Missverständnissen betrachte ich inzwischen als meine wichtigste Führungsaufgabe. Konsequenterweise betätige ich mich zusätzlich als selbstständiger Co- Creation Coach.

Was bedeutet co-creation für dich?

Stefan Wolf:

CoCreation ist ein holistischer Ansatz, bei dem der Mensch hinter seiner Rolle gesehen wird. Dadurch wird eine neue Art der Zusammenarbeit ermöglicht, welche sowohl in der strategischen Unternehmensentwicklung (z. B. Change-Prozesse, Strategieumsetzung etc.), als auch bei konkreten Problemstellungen aus dem Tagesgeschäft zu optimalen Lösungen führt.

Was war einer der schönsten Momente während der Ausbildung?

Stefan Wolf:

Die Begeisterung und Kraft zu spüren, die bei anderen Teilnehmern durch dieses Programm ausgelöst wurde.

Danke, Stefan!

Podcast gefällig?

Tauche in die spannende Welt der Co-Creation ein und entdecke, wie gemeinsame Innovation unsere Zukunft gestalten kann. Höre rein und lass dich von den Geschichten und Ideen inspirieren, die in diese Podcasts geteilt werden.